IL200 Induktionsschleife

Die Induktionsschleife IL 200 ist ein ideales Hilfsmittel, das sich für Hörgeschädigte mit eigenen Hörgeräten oder Cochlea-Implantat eignet, um an Führungen und Veranstaltungen mit dem drahtlosen System Synexis teilnehmen zu können. Die Induktionsschleife Synexis IL 200 überträgt die empfangenen Audiosignale zuverlässig auf die Hörgeräte. Damit die T-Spule im Hörgerät das von der Induktionsschleife IL 200 abgestrahlte elektromagnetische Feld und somit den Ton empfängt, stellt der Teilnehmer zu Beginn der Veranstaltung an seinem Hörgerät die Position „T“ oder „MT“ ein. Bei digitalen Hörsystemen und Cochlea-Implantaten (CI) wird das Hörgerät mittels Tasten oder Fernbedienung umgestellt. Bei digitalen Hörgeräten muss das entsprechende Programm durch den Hörgeräteakustiker aktiviert und individuell auf den Grad der Schwerhörigkeit einstellt werden. Der Teilnehmer trägt die Induktionsschleife Synexis IL 200 um den Hals und schließt sie direkt an den Taschenempfänger Synexis RP an, wenn dieser um den Hals getragen wird.

Merkmale:

  • Zum Übertragen von Audiosignalen auf Hörgeräte und Cochlea-Implantate (CI)
  • Verbesserte Lautstärke und linearer Frequenzgang für bessere Sprach- und Silbenverständlichkeit
  • Die Induktionsschleife IL 200 ist in Verbindung mit Synexis RP8 (RP2) und den Quinta-Sprechstellen Normkonform zur EN 60118-4 für induktive Höranlagen

synexis_il200_induktionsschleife_offen_1

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen können Sie hier herunterladen..